Familienfotos in Wiener Neustadt

21. Oktober 2020

Sehr spontan fragte ein 3-Generationen-Haushalt mich im Spätsommer für Familienfotos in Wiener Neustadt an. Da es mein Kalender erlaubte, richtete ich das für die drei zauberhaften Frauen liebend gerne ein! Fast hätte ich es aber gar nicht zum Shooting geschafft.

Nur drei Tage vor dem geplanten Termin bekam ich die Anfrage von der Jüngsten der drei, Julia, ob ich zufällig Zeit für ein 3-Generationen-Fotoshooting hätte. So wie es in meinen FAQ steht:

[…] ich nehme auch spontan Aufträge an, wenn es meine Zeit erlaubt!

, sagte ich ihr noch am selben Abend zu und wir begannen, im Schnelldurchlauf Ideen zu sammeln und Ort und Outfits festzulegen. Wir entschieden uns für den Akademiepark in Wiener Neustadt als Location. Normalerweise ist der auch öffentlich aus Wien unkompliziert zu erreichen.

Aufgrund eines Unfalls auf der ÖBB-Strecke war es am Tag unseres Fotoshootings zunächst aber fraglich, ob ich es überhaupt pünktlich schaffen würde: Verspätungen, Zugausfällen, Schienenersatzverkehr sei Dank war die Planbarkeit dahin. Im Endeffekt brauchte ich ganze zwei Stunden (!) nach Wiener Neustadt! Zum Glück waren meine Models sehr verständnisvoll und tiefenentspannt, als ich endlich eintraf, obwohl sie durchaus ein wenig Zeitdruck hatten. Immerhin hatten sie sich für die Familienfotos bereits zurechtgemacht und in ihre schönste Tracht geworfen.

Auch bei mir war der Stress verflogen, sobald ich sie in ihren schönen Dirndl sah! Ich freute mich dann nur noch darauf, drei Generationen vor meiner Kamera zu haben, denn ich find das ist eine wundervolle Sache. Während wir durch den Akademiepark schlenderten und geeignete Fotospots suchten, bekam ich sogar eine kleine Touristenführung mit Hintergrundinformationen zum Park und seinen Gebäuden.

 

familienfotos-wiener-neustadt-2020-aylin-i-fotografie-aylin-izci

 

Bei einem jener Gebäuden, auf der Hinterseite der Theresianischen Militärakademie, stoppten wir dann auch relativ schnell, weil mich die geschwungene Treppe davor so begeisterte. Danach schlenderten wir weiter zu einem der Teiche, den wir als Hintergrund nehmen wollten. Leider sah er an diesem Tag jedoch so gar nicht einladend aus; er war mit einem merkwürdigen Film überzogen, der fast wie eine Ölspur aussah. Auf den Fotos war das leider gar nicht schön anzusehen, sodass es uns tiefer in den Wald hinein trieb.

Relativ schnell kamen wir an einem idyllischen Plätzchen inmitten von sattem Grün an, das gleich mehrfach etwas zu bieten hatte: einen breiten Weg für dynamische Aufnahmen in Bewegung sowie dicht bewachsene Plätze und lockere Baumkronen, durch die einige Sonnenstrahlen hindurch schienen. Hier machte ich nicht nur Familienfotos von allen drei Damen, sondern auch allerliebste Bilder von Mutter und Tochter und Oma und Enkelin. Auf dem Rückweg stoppten wir dann noch auf einer der offenen Flächen für ein paar typische 3-Generationen-Fotos und Einzelbilder.

Insgesamt verbrachten wir eine ganz wunderbare Stunde miteinander, die sich für mich kaum wie Arbeit anfühlte! Eher wie ein entspannter Spaziergang in der untergehenden Abendsonne mit interessanten Gesprächen, die man ab und an für ein paar Fotos unterbrochen hat. Es war wirklich schön – und das ging offensichtlich nicht nur mir so. Denn neben viel positivem Feedback zu den Bildern bekam ich nach unserem Fotoshooting auch noch ein kleines Geschenk von ihnen nach Hause geschickt! Ich hab eben die liebsten Kundinnen.

Du möchtest auch aktuelle Bilder von Dir und Deiner Familie und bist auf der Suche nach einer Portraitfotografin?
Ich würde mich freuen, Euch in Szene zu setzen! Schick mir eine unverbindliche Anfrage!

Kontakt

3 Generationen vor einer Kamera..