Glanz & Gloria im Palazzo

25. März 2019

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Vielleicht hatte ich deshalb besonders viel Spaß an der Palazzo Saison 2018/2019! Zum dritten Mal durfte ich fröhliche Stunden im Spiegelpalast verbringen, in denen ich viele (hoffentlich) glückliche Gäste fotografierte. Nach dem Besuch von Glanz & Gloria konnte man meiner Meinung nach aber gar nicht anders, als gut gelaunt sein. Das hohe Niveau der Show war beeindruckend!

Und ich sage das nicht leichtfertig, immerhin bin ich mittlerweile zu einer kleinen Kritikerin geworden. Da ich einige Zirkusshows live erleben konnte, kann ich Qualitätsunterschiede in den Darbietungen inzwischen ganz gut erkennen, denk ich. Doch Glanz & Gloria ist definitiv eine der stärksten Shows im Palazzo Repertoire!

Und sie wird ihrem Namen voll und ganz gerecht. Im Unterschied zu den anderen Shows wird hier keine Geschichte erzählt, dafür gleicht Glanz & Gloria einem Las Vegas-Spektakel: mit besonders bunten Kostümen, Tanz und Gesang, einer Menge Sex-Appeal und reichlich „Eye Candy“.

Sängerin Ariana Savalas führte auf sexy-charmante Art durch den Abend und sang nicht nur interessante Coversongs (wie eine Jazzversion von No Diggity), sondern auch eigene Lieder. Wie die Klavierballade Too Late, die ich oft zu Hause vor mich hin trällerte. Sie kann übrigens so gut pfeifen, dass ich überzeugt war, das käme vom Band. Ich habe noch nie eine Person so pfeifen hören!

 

 

Ich kann mich kaum entscheiden, welche Artistinnen und Artisten mich mehr ins Staunen versetzt haben: Sascha Bachmann, der im Handstand Luftsprünge machen und sich an seinen Zähnen von der Decken hängen lassen kann? (Auf Instagram heißt er „The Germinator„, was ich äußerst passend finde!) Oder die Zwillinge Duo Vilja, die beide schon über 30 Jahre alt sind – von denen Eine sogar schon ein Kind hat! – und die sich auf eine unfassbare Art und Weise verbiegen können?

Eventuell waren es auch die Acts, die ich in der Form noch nie gesehen habe: Das Duo Chris & Iris führt seine Hand-to-Hand-Akrobatik gänzlich ohne musikalische Untermalung durch und spricht sowohl zwischen als auch während der waghalsigen Kunststücke zum Publikum! Und LJ Marles nutzt die altbekannten Straps auf eine völlig neue Art für seine Performance und schwebte so grazil durch den Spiegelpalast.

Nun hab ich schon die Hälfte der Acts aufgezählt und auch bei den anderen könnte ich gute Gründe nennen, warum sie atemberaubend waren (mit seiner Komik beispielsweise Grande Ricardo, für den ich neue Promofotos machte). Aber ich denke, mein Standpunkt ist klar! Die Glanz & Gloria-Performer waren die Crème de la Crème und ich habe mir die Show, so oft es ging angesehen. Und natürlich, wie in jedem Jahr, auch fotografiert!

Du bist Artist/in und auf der Suche nach einer Zirkusfotografin? Ich würde mich freuen, Deinen Act in Bildern festzuhalten!
Schick mir eine unverbindliche Anfrage!

Kontakt

Mit Glanz, Gloria und Grazie..