Le Cirque with the World's Top Performers: Alis in Turin

5. März 2019

Nur wenige Wochen nach Ende der Palazzo Saison 2016/2017 reiste ich im April (zum allerersten Mal) nach Bella Italia! Genauer gesagt nach Turin, wo ich einige Tage mit Le Cirque with the World’s Top Performers verbringen und fotografisch festhalten durfte. Die Show Alis gastierte dort in einer alten olympischen Eishalle und ich konnte hautnah erleben, welchen Aufwand eine Stadium-Zirkustour mit sich bringt.

In den Tagen vor der ersten Show müssen alle Beteiligten viel Geduld aufbringen: Ton- und Lichttests können einige Stunden dauern, da sie auf jeden Act individuell abgestimmt werden. Während die einen also lange auf ihren Einsatz warten (der sich jederzeit nach vorne oder hinten verschieben kann), arbeiten die Anderen stundenlang hoch konzentriert. Noch mehr Zeit nimmt das Rigging in Anspruch; die sichere Befestigung von Lasten, wie man in der Veranstaltungstechnik sagt. Im Falle einer Zirkusshow bedeutet das: sicherstellen, dass Artistinnen und Artisten die in großer Höhe agieren, dies auch sicher tun können.

Selbst an Showtagen verbringen die Künstlerinnen und Künstler viel Zeit in der Venue, da sie für ihr Make-up ebenfalls lange vor Beginn eintreffen müssen. Bevor sich der Backstagebereich also in einen Gymnastikraum verwandelt, wird hier miteinander herumgeblödelt oder einzeln gelesen und ab und an auch ein kurzes Nickerchen gemacht.

 

 

Die Show selbst ist so ein großer Erfolg, dass sie seit 2016 quasi ununterbrochen auf Tour ist. Zwei Mal im Jahr, im Frühjahr und im Winter, wird die an Alice im Wunderland angelehnte Geschichte auf die Bühne gebracht. Zu sehen sind dabei die besten Zirkusartistinnen und -artisten weltweit, wie der Name der Produktion unterstreicht, in immer wieder unterschiedlichen Konstellationen. Und das ohne Pause und ohne Tiere, wie man es von klassischen Zirkussen gewohnt ist. Le Cirque with the World’s Top Performers ist ein moderner Zirkus, der dramaturgisch eher einem Theaterstück gleicht.

Mich konnte Alis an allen drei Abenden definitiv in den Bann ziehen. Und weil es nicht nur mir so ging, wird die Show im April 2019 erstmals nicht mehr nur in Italien, sondern auch schon in der Schweiz zu erleben sein. Eine Europatournee soll ebenso bereits in Vorbereitung sein, wie man hört. Ich würde mich sehr darüber freuen, die Show wieder sehen zu können und kann jedem von Euch nur empfehlen, hinzugehen, wenn es so weit ist!

Du bist Artist/in und auf der Suche nach einer Zirkusfotografin? Ich würde mich freuen, Deinen Act in Bildern festzuhalten!
Schick mir eine unverbindliche Anfrage!

Kontakt

Artistinnen und Artisten im Kaninchenbau..