Mira & Adam - romantische Gartenhochzeit in Niederösterreich

05. September 2019

Nachdem wir fast ein Jahr darauf hin geplant hatten, war es am 19.08.19 so weit: Mira & Adam gaben sich bei ihrer Gartenhochzeit in Niederösterreich das Ja-Wort und es hätte kaum romantischer sein können! Umringt von Freunden und Familie, unter einem prachtvollen Kirschbaum, flossen bei der bewegenden Zeremonie jede Menge Freudentränen. Auch und vor allem bei mir.

Der Tag begann für mich aber nicht als Hochzeitsfotografin, sondern als beste Freundin und Brautjungfer. Die beiden haben nämlich ganz klassisch getrennt voneinander geschlafen, Adam allein zu Hause und Mira im Niu Hotel Franz. Dort konnten wir perfekt unsere kleine Pyjamaparty feiern; Sekt trinken, die Nägel lackieren, alle Details für den großen Tag durchgehen und ganz viel davon schwärmen, so wie im Film. Am nächsten Morgen frühstückten wir dann noch in Ruhe, bevor der Trubel losging.

Ihre Schwester und Trauzeugin kam mit den frischen Blumen für Miras Frisur und den letzten, wichtigen Besorgungen (wie noch mehr Sekt für die Nerven) aufs Zimmer. Bald darauf trafen die wunderbare Martina Sekkal von Colourface, die die ausgefeilte Flechtfrisur stylte, und der Videograf Lukas ein. Ich nahm mir einige Minuten Zeit, um die Blumen liebevoll mit dem Schmuck und den Schuhen zu drapieren und einige Getting Ready-Bilder zu machen. Aber natürlich fotografierte ich an dem Tag nicht so viel wie normalerweise, da ich mich selbst auch fertigmachen musste – und ich diese Momente als beste Freundin vor allem auch genießen wollte (und sollte).

Die standesamtliche Trauung im engsten Freudes- und Familienkreis fand zunächst in Wien statt, wo Adam aufgewachsen ist. Sogar Miras 92-jährige Oma nahm den weiten Weg aus dem Waldviertel auf sich, um dabei zu sein! Und während Mira erst im letzten Moment kribbelig wurde, war Adam schon seit der Ankunft beim Standesamt total nervös. Denn die beiden trafen erst im Trausaal aufeinander. Als es schließlich losging, flossen bei ihm die Tränen, sobald Mira den Raum betrat und ihre Blicke sich trafen. Es war wirklich rührend!

 

hochzeit-mira-adam-2019-Aylin-Izci-Aylin-I-Fotografie

 

Auch mir trieb es während der Zeremonie immer wieder Tränen in die Augen. Trotzdem schaffte ich es, die vielen wundervollen Momente der Eheschließung einzufangen: Die liebevollen Blicke und das zärtliche Händehalten, wie Adam mit fester Stimme „ja“ sagte, während Mira dabei schwungvoll die Arme in die Höhe riss und ihr Ja-Wort in die Welt hinausrief – und den glückseligen Quietscher im Affekt von Mira, als der Standesbeamte abschließend erklärte, sie und Adam sind nun offiziell verheiratet! Alles war so süß!

Ihre Gäste nahmen Mira & Adam vor dem Gebäude dann standesmäßig mit Seifenblasen in Empfang, bevor es in den Autos nach Niederösterreich ging. Dort, wo Mira aufgewachsen ist, ließen sich die beiden vor Gott trauen. Die freikirchliche Zeremonie unter dem riesigen Kirschbaum im Garten war so wunderschön, bewegend und persönlich! Ich lies meinen Glücksgefühlen irgendwann freien Lauf und weinte, weinte, weinte. Denn bei dieser Trauung war ich dann nicht mehr als Fotografin, sondern rein als beste Freundin da.

Dem Brautpaar erging es nicht anders und sie vergossen im Kreise ihrer Lieben ebenfalls eine Menge Glückstränen. (Diese ganzen wundervollen Momente hat Laura von Sternenglück Fotografie eingefangen.)

Im Anschluss wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert, wie es sich gehört: mit knallenden Korken und – wirklich einer Menge – Konfetti! Für unser schnelles Paarshooting (15(!) Minuten) nahmen wir uns erst nach Sonnenuntergang kurz Zeit. Denn Mira & Adam wollten an diesem Tag vor allem die Geschehnisse genießen und im Moment leben. Ein paar schöne Bilder sind trotzdem entstanden (und ein After Wedding Shooting können wir ja immer noch machen).

Du heiratest auch bald und bist auf der Suche nach einer Hochzeitsfotografin? Ich würde mich freuen, Euch an Eurem Hochzeitstag begleiten zu dürfen!
Schick mir eine unverbindliche Anfrage!

Kontakt

Die Hochzeit meiner besten Freundin..